Behindertenpolitik

Preise

Behinderte Personen bezahlen den üblichen Eintrittspreis für das Fårup Sommerland.

 

Begleiter

Gegen Vorlage einer gültigen Begleiterkarte von DSB, einer Kinderbegleiterkarte, einer DH-Begleiterkarte oder einer Mitgliedskarte von Dänischen Blindenverband können Sie gratis einen Begleiter über 18 Jahren mitnehmen. Dasselbe gilt auch bei Vorlage einer ausländischen, offiziell ausgestellten Behindertenbegleiterkarte. Die Karte muss am Kartenverkauf am Eingang zum Park vorgezeigt werden.

Leiter und Mitarbeiter, deren Arbeitsaufgabe in der Begleitung besteht, erhalten ebenfalls freien Eintritt, wenn Sie einen gültigen Angestelltenvertrag der jeweiligen Institution oder Pflegeeinrichtung vorweisen.

 

„Nimm-Rücksicht-Karte“

Ein Behindertenführer, die „Terminkarte“ und die „Nimm-Rücksicht-Karte“ werden bei der Information ausgegeben. Die „Nimm-Rücksicht-Karte“ wird ausschließlich für Personen mit Behinderung ausgegeben und bedeutet, dass die Schlangensysteme des Parks nicht wie von den anderen Personen genutzt werden können.

Um eine „Nimm-Rücksicht-Karte“ zu bekommen, müssen Sie sich an die Information wenden und eine gültige Begleiterkarte (siehe oben) oder eine andere Dokumentation für die Behinderung, z. B. ein ärztliches Attest, vorlegen. Begleiter von Behinderten bekommen ein spezielles Armband, das deutlich zeigt, dass die betreffende Person die Verantwortung für die behinderte Person trägt.

Die „Nimm-Rücksicht-Karte“ gewährt Zutritt zu den Attraktionen für die behinderte Person und 3 Begleiter. 

 

So funktioniert´s

Alle Gäste mit einer „Nimm-Rücksicht-Karte“ wenden sich direkt an die Verantwortlichen bei den Attraktionen und bekommen einen Termin, um die jeweilige Attraktion zu testen. Der Termin wird vom Verantwortlichen auf der ausgehändigten „Terminkarte“ notiert. Wenn z. B. 20 Minuten Wartezeit sind, bekommt man einen Termin 20 Minuten nach der Kontaktaufnahme. Das bedeutet, dass man nicht anstehen und warten muss, wenn man nach diesen 20 Minuten am Ausgang erscheint. Der gegebene Termin muss nicht genau zu diesem Zeitpunkt wahrgenommen werden, sondern gilt ab dem Zeitpunkt bis zu einer Stunde danach. Man kann erst einen neuen Termin für die jeweilige Attraktion bekommen, wenn der „aktuelle“ Termin wahrgenommen worden ist. 

Der behinderte Gast muss für das Ausmachen des Termins nicht mitkommen. Der Betreuer, der das ausgehändigte Armband trägt, hat ebenfalls die Möglichkeit, sich an die Verantwortlichen der jeweiligen Attraktionen bezüglich eines Termins zu wenden, welche die behinderte Person nutzen möchte.

Die behinderte Person kann drei Personen zu den Attraktionen mitnehmen, wovon eine Person natürlich der Begleiter mit dem Armband sein muss.

 

Es ist möglich, Termine für folgende Attraktionen auszumachen:

  • Falken
  • Flagermusen
  • Lynet
  • Mineekspressen
  • Orkanen
  • Rafting
  • Holzstämme

Für die übrigen Attraktionen des Parks nutzen Sie bitte den normalen Eingang genau wie die anderen Gäste des Parks. 

 

Sicherheitsregeln

Bitte beachten Sie die besonderen Sicherheitsregeln, die für die Attraktionen Orkanen, Falken, Flagermusen, Lynet, Mineekspressen und Holzstämme gelten.

  • Der Ausgang der Attraktionen kann für einen leichteren Zugang zu diesen genutzt werden.
  • Ein Begleiter oder Angehöriger MUSS die behinderte Person während der Fahrt begleiten.
  • Die behinderte Person MUSS selbst aus eigener Kraft auf den jeweiligen Wagen klettern und wieder herausklettern können.
  • Wichtig: Aus Sicherheitsgründen ist es für behinderte Personen untersagt, die oben angeführten Attraktionen zu nutzen, wenn sie sich im Falle eines Betriebsausfalls nicht selbst aus der Attraktion retten können. Das heißt, dass die behinderte Person bei einer Evakuierung selbst eventuelle Treppen steigen können muss. Diese Anforderung wurde laut den gültigen Bestimmungen des Arbeitsinspektorats verfasst.
  • Wir machen darauf aufmerksam, dass man im Falle eines Betriebsausfalls eventuell längere Zeit im Wagen/Zug sitzen muss, bis man wieder aussteigen kann. Die behinderte Person MUSS sich so vorbereitet haben, dass sie einer solchen Situation gewachsen ist.
  • Wir machen darauf aufmerksam, dass die Einschränkungen an den Attraktionen eingehalten werden müssen. 

 Die übrigen Attraktionen in Fårup können je nach Können in Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern genutzt werden.

  

Planen Sie Ihren Tag

Mit der intelligenten App von Fårup für Android und iPhone erhalten Sie die Wartezeiten an den großen Attraktionen und eine Karte vom Gelände direkt auf Ihrem Mobiltelefon! Mit der App sehen Sie jederzeit, wie lange Sie an den acht größten Attraktionen in Fårup warten müssen. So können Sie rasch die längsten Warteschlangen umgehen und Ihren Tag besser planen. 

 

Zugang 

  • Die Wege/Leitsysteme sind mit Fliesen belegt.
  • Es sind Behindertenparkplätze vorhanden (Behindertenparkkarte ins Fenster legen!).
  • An mehreren Stellen im Park sind Behindertentoiletten vorhanden.
  • Rollstühle können vorab reserviert und gemietet werden - Tel. +45 98 88 16 00 (begrenzte Anzahl).
  • An den Attraktionen sind keine Lifte vorhanden.

Das Personal von Fårup Sommerland hilft gerne, wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen.

 

Saisonkarten für Behinderte

Behinderte mit Saisonkarte dürfen einen Begleiter über 18 Jahren gratis mitnehmen, wenn die behinderte Person eine Begleiterkarte von DSB, eine Kinderbegleiterkarte oder eine Mitgliedskarte vom Dänischen Blindenverein hat.